Fahrplanauskunft

Aus Mobiwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bevor man eine Reise unternimmt, wird man sich über die Möglichkeit und die Verbindung informieren wollen, damit man zur rechten Zeit am Bahnhof oder an der Bushaltestelle ist. Für die Entscheidung, ob man ein öffentliches Verkehrsmittel- , und wenn ja, welches man benutzen will, ist die Information über die Fahrmöglichkeites die Entscheidende.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Information zu bekommen. Die einfachste Art ist, selber im Fahrplan oder Abfahrtsplan nachzuschauen. Wenn das Ziel nicht direkt, sondern nur mit Umsteigen zu erreichen ist, muss man in mehreren Tabellen nachschlagen und benötigt außerdem ein besseres Wissen über die örtlichen Verhältnisse. (Man muss dann wissen, wo die Umsteigeorte sind und wie die Züge gewöhnlich fahren oder welchen Weg die Buslinie nimmt). Man kann auch von anderen nachschlagen zu lassen, zum Beispiel im Reisebüro oder am Bahnhof. Die Fahrplanauskunft im Reisebüro kostet Geld und Zeit, am Bahnhof nur Zeit. Darüber hinaus bieten viele Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen auch die telefonische Reiseauskunft an. Sie ist meistens über eine einheitliche "0180"-Telefonnummer aus dem Festnetz oder eine leicht zu merkende Mobilfunknummer zu erreichen. An einigen Orten gibt es auch schon die WAP- Auskunft oder einen Service, der auf dem SMS-Standard basiert.

Heute gibt es elektronische Auskunftssysteme, die imstande sind, Verbindungen zu berechnen und anzuzeigen: Seit 2006 ist das bundeseinheitliche System Delfi in Betrieb, das auf einem Internetserver läuft und die verschiedenen Auskunftssysteme verknüpft. Wer Zugag zum Internet hat, kann sich dort verschiedene Verbindungen von einem Ort zum anderen ausrechnen lassen. Man muss nur die Starthaltestelle/Bahnhof und die Zielhaltestelle/Bahnhof und die Zeit, zu der man abfahren oder ankommen will, eingeben. Das System fragt nach, wenn die Eingabe nicht sicher genung verstanden wurde. (Welchen Bahnhof meinen Sie?). In kurzer Zeit werden Verbindungen angeboten, die man sich abschreiben oder ausdrucken kann. Der Nachteil dieses Systems liegt darin, dass es keine Ausweichverbindungen bereitstellt, falls zum Beispiel der Zug verspätet ist und der Anschluss verpaßt wird.

Manche Verkehrsunternehmen unterhalten ein eigenes Auskunftssystem, das genau so zu bedienen ist wie Delfi. Man ist mit einer Datenbank verbunden, die das betreffende Unternehmen betreibt und auswertet. Deshalb muss man damit rechnen, dass man über eine solche Abfrage nur die besonders teuren Verbindungen angeboten bekommt, mit schnellen und teuren Zügen über Umwege, und wenn man darüber hinaus personenbezogene Daten hinterläßt wie Geburtstag oder Kundennnummer, dann kann die Marketingabteilung des Unternehmens die Daten für ihre Zwecke auswerten und das gewonnene Profil auch anderen Instituten zur Verfügung stellen.

Auch ausländische Gesellschaften und die Verkehrsverbünde haben auf ihrer Internetseite eine Reiseauskunft, die in der gerade beschriebenen Art und Weise funktioniert.

Bisher ist die Landschaft in Deutschland durch die Vielzahl verschiedener Anbieter geprägt, so dass man im Internet lange Wege zurücklegen muss, wenn man die Adresse "seiner" Verkehrsgesellschaft nicht kennt. Abgesehen von "Delfi" für die Reiseauskunft gibt es kein Portal für den Bezug von Fahrplantabellen, für Vorschläge und Diskussionen rund um den öffentlichen Verkehr. Das Projekt "fahr-plan.info" hat sich zum Ziel gesetzt, diese Lücke zu schließen und baut eine bundesweit einheitliche Adresse für Fahrplan(tabellen)downloads und den Kontakt zu den verschiedenen Verkehrsunternehmen auf.

Persönliche Werkzeuge