Beförderungserschleichung

Aus Mobiwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

B. ist Juristendeutsch für das Schwarzfahren. Wer sich befördern lässt, ohne den Fahrpreis zu entrichten, betrügt das Verkehrsunternehmen um den Lohn für die Beförderung. Nach geltendem Recht ist es dafür egal, welche Qualität die Beförderungsleistung hat. Dies wird sich möglicherweise bald ändern. Die Bundesregierung hat verschiedene Gutachten zu den Rechten der Fahrgäste in Auftrag gegeben und die Fahrgastverbände versuchen den Bundestag zu überzeugen, daraus gesetzliche Regelungen zu machen. Jedoch ist in jedem Fall der Fahrpreis vor der Fahrt zu entrichten, egal ob man ihn zurückfordern kann oder nicht. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass es keine Möglichkeit gab, zum Beispiel, dass der Automat defekt oder nicht vorhanden ist.


Bild:Schwarzfahren.jpg


Quelle:Photocase.com

Persönliche Werkzeuge