Übertragbarkeit

Aus Mobiwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer nicht als Schwarzfahrer angesehen werden will, muss eine gültige Fahrkarte bei sich haben.
Es gibt Fahrkarten, die man weitergeben darf (übertragbar), und solche, die persönlich (nicht übertragbar) sind. Ein typisches Beispiel für eine übertragbare Fahrkarte ist die "Bremer Karte", die einen ganzen Monat lang gültig ist und für jeweils eine Person gilt. Wer sie mitnimmt, darf damit fahren. Prima für Familien und Büros, wenn immer mal jemand spontan irgendwo hin muss. Ein typisches Beispiel für eine persönliche Karte ist die Schülerjahreskarte im RMV. Da die Benutzung an Bedingungen geknüpft ist, werden diese Voraussetzungen geprüft und die Karte ist an die Person gebunden.

Persönliche Werkzeuge